„...dass es nichts mit der Fähigkeit oder der Begabung eines Menschen zu tun hat. Sonder, dass Gott es ist, der sich das Törichte und das schwache sich erwählt hat. So, dass keinerlei Frage besteht, wer die Quelle ist und wem die Ehre gebührt. ” – Arthur Katz

  
Wenn du noch jung bist - 7 Hinweise
Kategorie: Dokumente

Titel: Wenn du noch jung bist - 7 Hinweise
Sprecher: Paul Washer
Datum: 00.00.0000
hinzugefügt: 13.04.2014
Sprache(n):
Dateigröße: 62.78 kB

Wenn du noch jung bist  
7 Hinweise von Paul Washer


 


Wir wissen nicht, wie viel Zeit uns von unserem Schöpfer gegeben ist, aber durch die Heilige Schrift wissen wir, dass selbst das längste Leben nichts ist als ein vorüberziehender Schatten oder ein Hauch ist, „der kurz erscheint, aber dann dahin geht“ (Jakobus 4,14). Uns ist sowohl unser Tod, als auch unser Gericht von Gott gesetzt (Hebräer 9,27).


Die Frage ist also: Wie sollen wir leben? In seinem Brief an die Gemeinde in Ephesus gibt Paulus uns die folgende Anweisung:


Sehet nun zu, wie ihr vorsichtig wandelt, nicht als Unweise, sondern als Weise; und kaufet die Zeit aus, denn die Tage sind böse. Darum seid nicht unverständig, sondern suchet zu verstehen, was des Herrn Wille sei! (Epheser 5, 15-17)


 Wenn du ein junger Mann oder eine junge Frau bisst, bitte ich dich, sehr sorgfältig darüber nachzudenken, wie du dein Leben lebst. Als ein Christ in einer gefallenen Welt, stehst du als Soldat inmitten einem endlos erscheinenden Minenfeld des Bösen. Ein falscher Schritt kann zu deiner Zerstörung und zur Zerstörung deiner Gefährten führen. Stürzt euch deshalb in das Studieren des Wortes Gottes, sodass ihr in der Weisheit wachst und in der Lage seid, Gottes Willen in allen Dingen zu erkennen. Gebt euch den Dingen Gottes hin und verschwendet nicht die wenigen Tage, die euch gegeben sind, indem ihr trivialen Dingen nachjagt. Im Folgenden habe ich 7 Punkte verfasst, die euch hilfreiche Hinweise geben, wie ihr zu einem fruchtvollen Leben als wahre Diener Christi finden könnt.


 


 Hinweis 1: Betrachtet die Christus-Ähnlichkeit in eurer Gesinnung als etwas von äußerster Wichtigkeit


Die Fruchtbarkeit deiner Arbeit im Reich Gottes wird von dem bestimmt, was du bist. Trachte nach einer Gesinnung, die der Christi gleicht und diszipliniere dich selbst zur Gottseligkeit und Gottesfurcht.


 


Hinweis 2: Gib dich selbst dem Studium des Wortes Gottes hin.


Der Tor erlangt das wenige Wissen, das er haben mag, durch (teils schmerzhafte) persönliche Erfahrungen. Aber der gottesfürchtige Mensch lernt von jedem Wort, das aus dem Mund Gottes hervorgeht (Matthäus 4,4). Somit vermeidet ein gottesfürchtiger und weiser junger Mensch die schmerzhaften Fallen, in die ein Tor fällt, der meint, „lieber lebe er und lerne“, als dass „er von Gott lernt und lebt“. Die eine Tugend, die am meisten zeigt, dass jemand ein wahrhaft nützlicher Diener Gottes ist, besteht in der Erkenntnis der Schriften. Ein junger Mann oder eine junge Frau täte gut daran, z.B. einem täglichen Bibelleseplan zu folgen.


 


Hinweis 3: Gib dich selbst dem Gebet hin.


Das schlage ich hier nicht einfach als einen Schritt zu größerer Frömmigkeit vor, sondern es handelt sich ein direktes Gebot der Schrift. (Kolosser 4,2). Wir sollten allezeit beten und dabei nicht den Mut verlieren (Lukas 18,1). Gebet ist eine vielfältige Disziplin, die nicht nur auf Fürbitte und Flehen beschränkt werden darf, sondern auch Dank, Lob und Gemeinschaft mit Gott beinhaltet. Wie kann ein junger Mann oder eine junge Frau lernen zu beten? Indem die Heilige Schrift auf inspirierte Gebete hin durchforscht wird und indem einfach immer wieder und wieder das Gebet geübt und gepflegt wird.


 


Hinweis 4: Habe Gemeinschaft mit den Gottesfürchtigen


Drei Aspekte müssen hier erwähnt werden. Der erste Aspekt ist die Absonderung von bösen Einflüssen. Der zweite Aspekt meint die Gemeinschaft mit denen, die dir Vorbild und Ermutigung sind, Christus gleichgesinnt zu werden. Der dritte Aspekt meint, dein Leben dafür zu öffnen, mit älteren und erfahreneren Männern und Frauen Freundschaft zu pflegen und von ihnen auch Hilfestellung und Anweisung zu erhalten. Der mit den Weisen wandelt, wird weise, aber der, der mit den Toren wandelt (z.B. mit anderen Jugendlichen) wird Schaden erleiden (Sprüche 13:20)


 


Hinweis 5: Fliehe vor jugendlichen Lüsten und jage der Gerechtigkeit nach.


Die selbe Schrift, die dir gebietet, fest gegen den Widersacher zu stehen (Epheser 6,11), gebietet dir auch, vor den jugendlichen Lüsten zu fliehen (2. Timotheus 2,22). Das sagt uns, dass die Versuchung sexueller Unmoral dich, wenn du nicht aufpasst, überwältigen wird, weshalb du diese Versuchung meiden solltest. Die Frage ist nicht, „ob?“, sondern „wann?“. Vermeide den Gebrauch des Internets, ohne über dein Surfen Rechenschaft ablegen zu müssen, vermeide Situationen, mit dem du mit dem anderen Geschlecht, über einen längeren Zeitraum ohne Begleitung bist.


 


Hinweis 6: Vermeide triviale Beschäftigungen


Du bist ein Kind Gottes, das für die Herrlichkeit besteht ist und dazu berufen ist, große Dinge in seinem Namen zu tun. Verschwende dein Leben nicht mit Hobbies, Sport und anderen Freizeitaktivitäten. Wirf nicht die kostbaren Momente deines Lebens weg, indem du dich Unterhaltung, Filmen und Videospielen hingibst. Manche dieser Dinge können angemessen einen „kleinen Platz“ im Leben eines Christen haben, aber wir müssen vorsichtig sein, vergänglichen und letztlich fruchtlosen Aktivitäten unangemessen Raum zu geben. Verschwende dein Leben nicht. Nutze die Zeit deiner Jugend dazu, einen gottesfürchtigen Charakter zu entwickeln und um die notwendigen praktischen und geistigen Fähigkeiten zu erwerben, die notwendig sind, um ein nützlicher Diener Gottes zu sein.


 


Hinweis 7: Fache die Gnadengabe Gottes an, die in dir ist (2. Timotheus 1,6)


Trachte danach, zu entdecken, was Gott dir für Gaben gegeben hat und wie du anderen dienen kannst, entsprechend der Gnade, die Gott dir gegeben hat. In der Bibel findest du eine Liste an jungen Menschen, die mächtig von Gott gebraucht wurden. Man denke an Samuel, David, Jeremiah, Esther, Timotheus. Du solltest alles in deiner Macht tun, um es ihnen so früh wie möglich gleich zu tun. Lerne die Schrift kennen.


 


Gib dir Mühe, dich Gott als bewährt zu erweisen, als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen braucht, der das Wort der Wahrheit richtig behandelt. (2. Timotheus 2,15)